Archiv für die Kategorie „Allgemeines“

Offenes Hessisches Netzwerk — Gemeinsam sind wir stark

Sonntag, 16. September 2018

Sie interessieren sich für die Belange Hörgeschädigter? Sie halten Erfahrungsaustausch für wichtig? Sie möchten Inklusion in Kita und Schule mit gestalten? Sie nutzen gerne praktische Neuerungen?

Dann sind Sie im offenen Hessischen Netzwerk herzlich willkommen und dabei ist es gleich, ob Sie sich als  Einzelperson engagieren möchten oder dabei eine Initiative, einen Verein oder einen Verband vertreten. Vor einigen Jahren haben sich hessenweit über 20 Aktive Verbände, Vereine und Selbsthilfegruppen zu diesem stetig wachsenden Netzwerk zusammengefunden. Das Besondere: Wir sind von allen Seiten zusammen an einen Tisch gekommen: Schwerhörige, Gehörlose, CODA und Menschen mit AVWS. Die Stärke der gemeinsamen Stimme hatte schnell Erfolg:

  • Es wurde das Memorandum mit 10 wichtigen Punkten zur Beschulung hörbeeinträchtigter Schülerinnen
    und Schüler herausgegeben.
  • An den Schwerpunkten wird bis heute auch auf politischer Ebene gearbeitet.
  • Im Hessischen Kultusministerium wurde eine Arbeitsgruppe zur Bildung für Schülerinnen und Schüler mit Hörschädigung eingerichtet.
  • In Kürze soll aus diesem Kreis eine Empfehlung herausgegeben und hessenweit vorgestellt werden – zum Gewinn aller Betroffenen!
  • Gleichzeitig werden weitere Schwerpunkte in Augenschein genommen und mit Fachleuten geprüft.

Dank dem übergreifenden Zusammenschluss und dem gemeinsamen Engagement, bekamen hörbeeinträchtigte Kinder in Hessen erfolgreich Gehör. Der Erfolgsfaktor Nr. 1 aber ist das Mitmachen
Das bietet sich an beim jährlichen Treffen, Veranstaltungen oder beim Verfolgen der News. Der meiste Informationsaustausch erfolgt „elektronisch“. Mehr Informationen erhalten Sie auf der Homepage der Elternvereinigung oder schicken Sie uns eine Mail an elternvereinigung-hessen@gmx.de
Wir freuen uns auf Sie!

Elterntagung in Frankfurt »Wir haben Rechte!«

Sonntag, 16. September 2018

Recht haben und Recht bekommen, ist zweierlei, sagt man oft. Doch was sind eigentlich die Rechte rund um das
Leben mit Hörschädigung insbesondere in Kita und Schule? Genau zu dieser Frage informierte Rechtsanwältin Stella Keil die Eltern nach der Tagungseröffnung durch Marie Martin, Vorsitzende der Elternvereinigung und Indra Schindelmann, Rektorin der Schule am Sommerhoffpark.

Frau Keil ist Fachanwältin für Sozialrecht und konnte viele Fragen und Verfahrenswege erklären, wenn es um personelle oder technische Hilfen ging. Dabei spielte die Schulbegleitung ein wichtiges Thema. Sie erläuterte auch die Vorgehensweise, wenn Anträge zunächst nicht positiv beschieden werden. Wie, wo und bis wann kann Einspruch erhoben werden. Welche Rolle spielt der sonderpädagogische Förderbedarf?
Die Klärung dieser und weiterer Fragen rund um die Beschulung hörbeeinträchtigter Schülerinnen und Schüler mit und ohne Gebärdensprache wurde von den Teilnehmern sehr geschätzt.

Im Nachmittagsprogramm im Rahmen des OpenSpace Angebots wurden Themen wie Kommunikation in der
Familie, Vernetzung der Eltern sowie inklusive Beschulung in Kleingruppen vertieft und wertvolle Ratschläge ausgetauscht. Hörbarrierefrei war die Tagung in den Räumen der Schule am Sommerhoffpark in jedem Fall. Das bedeutet, dass Gebärdensprachdolmetscher und Schriftdolmetscher zur Verfügung standen. Letztere  verschriftlichten alle Wortbeiträge zum zeitgleichen Mitlesen. Für eine professionelle Beschallung des Vortragsraums sorgte ein Phonak Soundfield, das vom Akustiker HörSinn inkl. aller Zusatzgeräte vorgeführt und
genutzt wurde.

Während sich die Eltern in das Thema Rechte einarbeiteten, waren die rund 40 Kinder von einem starken 10-köpfigen Betreuerteam zu bunten Spielen, Bewegung und Basteln auf dem Schulgelände eingeladen.

von Nicole Schilling

Elterntagung in Frankfurt 2017

Sonntag, 16. September 2018

Am 9. 9. 2017 veranstaltete die Elternvereinigung hörgeschädigter Kinder eine Tagung für hörgeschädigte Kinder und Eltern. Es fand in der Schule am Sommerhoffpark in Frankfurt am Main statt. Die Tagung fing morgens um 10 Uhr an und hörte um 17 Uhr auf. Für die Eltern gab es Vorträge und für die Kinder gab es Mal- und Spielprogramm.

Zur Tagung kamen überraschend viele Mitglieder, da es auch eine Mitgliederversammlung gab, bei der auch der Vorstand neu gewählt wurde. Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

Erste Vorsitzende: Marie Martin

Zweite Vorsitzende: Nicole Schilling

Schatzmeister: Horst Jahn

Beisitzer: Susanne Schreiner, Ulrike Kappus, Natalja Müller und Ellen Nassois

Währenddessen haben die Kinder ihre Betreuer kennengelernt. Dann konnten die Kinder vormittags auf dem Schulhof der Schule spielen. Nach dem Mittagessen kamen die Kinder zusammen und die Workshops wurden vorgestellt: Speckstein schleifen, CDs oder Dosen gestalten, Plätzchen backen, Obstsalat zubereiten, draußen und in dem Toberaum spielen. Plätzchen backen war sehr beliebt, Obstsalat wollte jedoch keiner machen. Die anderen Workshop waren gut besucht. Später wurden auch noch Rädchen rausgeholt, die sehr große Begeisterung erweckten. Auch die Veranstalter meinten, die Tagung war ein großer Erfolg.

Sarah Schilling (11 Jahre)

Rückblick auf die Jubiläums-Elterntagung 2015

Sonntag, 16. September 2018

am 19. und 20. September 2015 in der Jugendherberge Wiesbaden

Voller Aufregung stieg ich mit meiner Mama am Samstagmorgen ins Auto. Ich hatte keine Vorstellung, was mich erwartet und das gesamte Thema Hörschädigung war mir ziemlich fremd. Ich bin eines der Kinder, die trotz der
guten Vorsorge wie das Neugeborenen-Hörscreenings, durchrutscht. Meine Hörschädigung wurde erst festgestellt,
als ich bereits fünf Jahre alt war. Die Versorgung mit Hörgeräten ging recht schnell, aber ich brauchte eine Weile,
mich daran zu gewöhnen.

Die Elternvereinigung lernten wir durch einen glücklichen Zufall in der Schule kennen. Der erste Kontakt zu hörgeschädigten Kindern erfolgte bei den Ferientreffen in der Johannes-Vatter-Schule und darauf beschränkte er sich auch. Aus diesem Grund war ich sehr neugierig, was mich an diesem Wochenende wohl erwartet. Bei der Ankunft in der Jugendherberge wurden wir trotz des herrschenden Trubels von allen mit einem Lächeln empfangen. Schon bald wurde ich in meine Gruppe gebracht und von den Betreuern begrüßt. Wir begannen
mit einer Vorstellungsrunde und jeder konnte sagen, ob er Hörgeräte oder CIs trägt. Wir haben gemeinsam gebastelt, einen Keilrahmen mit verschiedenen Sachen beklebt und bemalt und unsere Namen auf T-Shirts mit dem Finger-Alphabet gestempelt. Außerdem konnten wir Brettspiele spielen und auch im Flur gab es Spiel- und Sportgeräte, an denen wir uns austoben durften.

Nach dem Abendessen saßen wir alle zusammen und redeten mit unseren Eltern gemeinsam darüber, was uns gut
gefiel und was wir von diesem Wochenende erwarten. Am Sonntag freuten wir uns über das tolle Wetter und verbrachten die meiste Zeit draußen. Ich habe zum ersten Mal das Fingeralphabet kennengelernt und jetzt kann
ich meinen Namen und einige Worte gebärden. Besonders schön fand ich, einen Gebärden-Namen zu bekommen.
Es gab einige Vorschläge und ich durfte mir den schönsten aussuchen. Ich hatte bisher nicht so viel Kontakt zu Kindern wie mir, das war echt schön.

Noelle Nassois (7 Jahre)

Das Programm für die Eltern war mindestens genauso abwechslungsreich wie das der Kinder. Es gab diverse Fach- und Impulsvorträge und dennoch blieb genug Zeit, um sich mit anderen Eltern auszutauschen. Für „Einsteiger“ wie
mich war die Fülle an Informationen sehr wertvoll, ich kann nun das Verhalten meiner Tochter sehr viel besser
verstehen. Zusätzlich habe ich gelernt, ihre Bedürfnisse zu kommunizieren und auch einzufordern. Ich bin froh, mich an diesem Wochenende auf den Weg gemacht zu haben. Ich habe viele Menschen kennengelernt und neue Freundschaften geschlossen, die ich nicht mehr missen möchte.

Ellen Nassois

Einladung zur Elterntagung 2017

Donnerstag, 3. August 2017

Die Anmeldezeit zur diesjährigen Elterntagung am Samstag, dem 9.9.2017, hat begonnen. Eingeladen sind Familien und Interessierte in Hessen.
Während die Kinder und Jugendlichen ein hörbarrierefreier Spaß- und Spieletag in Kleingruppen erwartet, können sich die Eltern von Fachanwalt Alfred Kroll über die Rechte von Familien mit hörgeschädigten Kindern informieren. Für einen regen Austausch ist bei der kostenlosen Veranstaltung in Frankfurt ebenfalls Zeit.

Immer gut zu wissen:

 

 

 

 

2017_09_09_Flyer_Tagung

Elternratgeber erschienen

Sonntag, 22. Mai 2016

Unser Dachverband, der Bundeselternverband gehörloser Kinder e.V., hat den aktualisierten Elternratgeber herausgegeben. Hierin erhalten Familien Informationen und Musterformulierungen zu vorallem rechtlichen und finanziellen Fragen, aber auch allgemeine Informationen zu unterschiedlichen Hörschädigungen und technischen Hilfsmitteln. Den Ratgeber gibt es online oder kann bei der Geschäftstelle des Bundeselternverbandes für 5,- € bestellt werden.

Sehr zu empfehlen!!

Große Familientagung in Wiesbaden

Montag, 7. Dezember 2015

Erstmals hat die Elternvereinigung zu einer Tagungung über zwei Tage geladen gehabt. Neben interessanten Fachvorträgen und Workshops für die Eltern war die Tagung der Rahmen für das Netzwerksymposium. Hier diskutierten Eltern- und VerbändevertreterInnen sowie Experten mit den hessischen Förderschulen und Schulträgern und präsentierte das erarbeitete Memorandum des Netzwerks.

Für die Kinder gab es ein vielfältiges attraktives Kinderprogramm und ein Empowerment-Seminar für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche angeleitet durch Dr. Oliver Rien.

Wir freuen uns sehr, dass viele Familien unserer Einladung gefolgt sind und an der Tagung teilgenommen haben. Und noch mehr freuen  wir uns über das große, positive Feedback!

EV-Gruppenbild Teiln SA

Empowerment für hörgeschädigte Schülerinnen und Schüler

Mittwoch, 5. August 2015

Wir wünschen unseren Kindern Stärke und einen selbstbewussten Umgang mit ihrer Hörschädigung. Um das zu trainieren bieten wir bei unserer diesjährigen Elterntagung erstamls ein wertvolles Empowermentsemninar für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche an.
Das Seminar wird von Dr. Oliver Rien geleitet, der selber schwerhörig ist und sehr gut über die besonderen Herausfoorderungen unserer Kinder Bescheid weiß. Bereits dieses Frühjahr haben wir ein Seminar mit der Schule in Friedberg angeboten und dafür sehr positive Rückmeldungen von Eltern und Kindern bekommen. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir das Empowermentseminar nun auch auf der Tagung nochmal anbieten können. Die Anmeldung dafür erfolgt über den Anmeldebogen, der im folgenden Beitrag verlinkt ist.

Elterntagung 2015 in Wiesbaden

Dienstag, 12. Mai 2015

Die Vorbereitung für unsere „große“ Elterntagung „Eltern stärken – Schule mitgestalten“ sind in vollem Gange. Zum ersten mal veranstalten wir unsere alljährliche Elterntagung über 2 Tage in Wiesbaden. Anlass ist unser 50. Jubiläum, aber wir wollen die Tagung auch nutzen um die Ergebnisse der intensiven politischen Netzwerkarbeit zu präsentieren und an Entscheidungsträger zu übergeben. Darüber hinaus gibt es natürlich wie immer viele spannende und interessante Fachvorträge, einen OpenSpace Workshop zu den Tagungsthemen und ein tolles Kinderprogramm organisiert von hörnix e.V. und der Frankfurter Stiftung für Gehörlose und Schwerhörige.
Damit wir den Forderungen, die wir im Netzwerk erarbeitet haben Nachdruck verleihen können, ist eine starke Elternschaft wichtig. Aus diesem Grund freuen wir uns über viele teilnehmende Familien.
Hier können Sie die Einladung und Anmeldung zur Tagung herunterladen.

Unser Netzwerk wächst

Mittwoch, 14. Januar 2015

Seit unserer letzten Tagung im Mai 2014  wächst das neue Netzwerk von engagierten Vereinen, Selbsthilfegruppen und Initiativen, dass sich für die Belange hörgeschädigter Kinder und Jugendliche, sowie für solche mit einer auditiven Verarbeitungs- und Wahrnehmungsstörung (AVWS) einsetzt.

Dank der Zusammenarbeit können Lücken und Verbesserungsmöglichkeiten in der Beschulung aufgezeigt werden, was sich als ein erster Schwerpunkt der Zusammenarbeit abgezeichnet hat. Wie soll eine barrierefreie Schule für unsere Kinder aussehen? Genau das werden wir bei unserem nächsten Treffen in Frankfurt erörtern. Je mehr Vereine und Selbsthilfegruppen wir sind, dest mehr Nachdruck können wir unseren Forderungen verleihen. Deshalb freuen wir uns auch weiterhin über neue Mitglieder.

Das nächste Treffen findet am Freitag, dem 23.1.2015, von 19:00 bis 20:30 Uhr in Frankfurt statt. Anmeldung und weitere Informationen erhalten Sie bei uns (elternvereinigung-hessen@gmx.de).