Fepeda

Hessische Elternvereinigung vernetzt Familien europaweit

Europäische Empowerment-Familientagung für Hörgeschädigte und Gehörlose im Taunus

Die Elternvereinigung hörgeschädigter Kinder in Hessen e.V. hat in diesem Sommer in Zusammenarbeit mit der FEPEDA, dem europäischen Dachverband der Eltern hörgeschädigter Kinder, Familien aus ganz Europa zu einer 6-tägigen Tagung mit Kongressauftakt nach Schmitten im Taunus eingeladen.
Für eine Woche herrschte internationales Flair in der Familienferienstätte Dorfweil im idyllischen Schmitten: Familien mit hörgeschädigten Kindern aus Europa kamen hier zu einer besonderen Tagung, dem EUROFEST GERMANY zusammen.

Patron Mark Weinmeister - public smallEhrenvorsitzender Lothar Wachter und Schirmherr Mark Weinmeister, Staatssekretär für Europaangelegenheiten in der hessischen Staatskanzlei, eröffneten den offiziellen Kongress am Montag persönlich. Durch Gespräche mit Eltern und Kindern konnte sich der Staatssekretär ein Bild über die aktuellen Teilhabemöglichkeiten hörgeschädigter Kinder im schulischen sowie außerschulischen Bereich machen.
Mit hochrangigen Experten und europäischen Verbandsvertretern wurde im Verlauf der Tagung der Frage nachgegangen, wie sich die Jugend „Gemeinsam durch Empowerment fit für zukünftige Herausforderungen“ machen kann. Besonders schätzten die Eltern das umfangreiche Informationsangebot von Psychologe Dr. Oliver Rien, der den Eltern viele Tipps und Tricks für den Alltag mit hörgeschädigten Kinder aber auch interessante Hintergrundinformation geben konnte. Sari Paloposki, finnische Präsidentin der FEPEDA, stellte die fast 30jährige Verbandsaktivitäten vor und nahm die Angebote für Familien in Europa in den Fokus. Den sicheren Umgang mit Internet und Smartphone stellte Christoph Mies vom Arbeitskreis „Sicher im Netz“ erstmals einem internationalen Publikum vor. Petra Blochius, Geschäftsführerin der Frankfurter Stiftung, stellte neben der Stiftung die neu eingerichtete EUTB – unabhängige Teilhabe Beratung vor und vertiefte das Thema Empowerment in einem Workshop. Auch dem weiteren Erfahrungsaustausch zu erfolgreichen Angeboten und Konzepten in Finnland, Spanien und Rumänien wurde viel Raum gegeben, sodass die teilnehmenden Familien interessante Ideen und Anregungen erhalten haben.

Children - pimp your hearing aid - public smallFür die Kinder und Jugendlichen aus Deutschland und Europa hatte die Bundesjugend, der Verband junger Menschen mit Hörbehinderung, mit einem starken Betreuerteam ein beeindruckendes Kinder- und Jugendprogramm zusammengestellt. Aufgeteilt in altersgerechten Gruppen konnten die Kinder bei einer Schnitzeljagd die Umgebung erkunden, eine spannende Geochaching-Tour absolvieren, ein eigenes YouTube-Video mit GuckmichTV erstellen und an einem tollen Pantomime-Workshop mit Star-Pantomime JOMI teilnehmen. Viele Kinder konnten hier erstmals barrierefrei internationale Kontakte und Freundschaften mit anderen gleichbetroffenen Kindern- und Jugendlichen aus Europa knüpfen. Die neuen Kontakte und wertvollen Erfahrungen stärken die Teilnehmer weit über die Tagung hinaus. Damit davon auch die „Daheimgebliebenen“ profitieren können, hat die FEPEDA, der europäische Elternverband hörgeschädigter Kinder, ein Brieffreundschaftsprojekt ins Leben gerufen, zu dem alle Familien, die mit Hörschädigung oder Gehörlosigkeit zu tun haben, herzlich eingeladen sind. Weitere Informationen unter www.FEPEDA.eu

ECB visit - public smallAm letzten Tag besuchten die Familien gemeinsam die Europäische Zentralbank in Frankfurt, wo Erwachsene wie erstmals auch Kinder bei einer spannenden und barrierefreien Führung einen Eindruck von den Aufgaben und Funktionen rund um den Euro bekamen.
Zur Abschlussfeier am Abend hatten alle Familien aus ihren Ländern kulinarische Spezialitäten vorbereitet und präsentiert, sodass die Teilnehmer von vielen bekannten und unbekannte europäische Köst-lichkeiten verwöhnt wurden.

Hier finden Sie das PDF unseres Beitrages für das Spektrum Hören.

 


Willkommen zum Eurofest Germany

Jetzt anmelden!

Invitation EUROFEST GERMANY D_Seite_1

Hiermit laden wir Familien mit hörgeschädigten Kinder und Jugendlichen aus Deutschland wie auch aus anderen europäischen Ländern herzlich zu unserer Familientagung nach Dorfweil bei Frankfurt a.M. Die Familientagung wird in Zusammenarbeit von – dem Europäischen Verband der Eltern hörgeschädigter Kinder FEPEDA, – dem Bundeselternverband gehörloser Kinder, – der Elternvereinigung hörgeschädigter Kinder in Hessen und – der Bundesjugend Verband junger Menschen mit Hörbehinderung veranstaltet.
Für Erwachsene gibt es ein interessantes Programm mit Vorträgen und Workshops rund um das Thema Empowerment. Für die Kinder und Jugendlichen wird es aufgeteilt in verschiedene Altersgruppen tolle Gruppenaktivitäten zum bunten Miteinander geben. An den Abenden ist ein lockeres, gemeinsames Familienprogramm vorgesehen.

 

Fepeda-Sommerfest


Flag_of_the_United_Kingdom

UPDATE of brief presentation, 2.5.2018 – please see below

Name of the organization in your language
Elternvereinigung hoergeschaedigter Kinder in Hessen e.V.

Name of the organization in English
Association of Parents of Hearing Impaired Children in Hesse

Address
Elternvereinigung hoergeschaedigter Kinder in Hessen e.V.
c/o Marie Martin
Baechelsgasse 4a
D-65520 Bad Camberg

Email address
elternvereinigung-hessen@gmx.de
Website
www.hoergeschaedigte-kinder-hessen.de
Contact person
Marie Martin
Representative in FEPEDA
Nicole Schilling

Brief presentation (few lines) of your organization in English (for example, mission)

The organization was founded in 1965 and has the aim to enhance the general situation of hearing impaired children.
Our focus is on the period of pre-school, school and the entry to professional life.  We address families with children in special schools as well as with children in regular schools. To enhance their situation we work together with the four special schools of Hesse, other official institutions, acousticians and doctors.
In addition we are the political voice of parents with hearing impaired children in Hesse and we are in close contact to the hessian ministry of education to express our positions.
We offer an annual conference for families, where we provide professional lectures to educate the parents regarding i.e. communication, technical questions, juridical questions etc. There the families have the opportunity to get in contact with other families within a similar situation, which is very important for parents and children.
We also publish a brochure which is named „Elternbrief“ (parental letter). It contains news regarding to politics, media, medical and technical topics as well as experience reports by families.
For our work it is important to be in contact with other organizations. In addition to FEPEDA we are a member of the German parental organization (Bundeselternverband gehoerloser Kinder e.V.), the hessian society for hearing impaired and deaf people (Hessische Gesellschaft) and other hessian organizations (LWV, LAG).


PRESS RELEASE
EQUAL RIGHT TO HEARING AIDS

On the World Hearing Day, the European Federation of Parents of Hearing Impaired Children reminds that European children and young people with a hearing disability should have access to free and proper hearing aids with no limit of age.

(Helsinki, 3rd of March 2018). The European Federation of Parents of Hearing Impaired Children (FEPEDA) reminds that five every one thousand baby born in the European Union have a hearing loss. Many of them wear hearing aids, which allow them to have access to hearing, to information and to oral communication.
Hearing aids are assistive devices, which have been shown as one of the most efficient ways to equal participation for more than 51 million of European citizens with a hearing loss.
However, in most of European Union countries access to hearing aids implies an additional economical obstacle for people with a hearing disability and their families.
In most of the States, public system only provides public funding for hearing aids to children and very young people, limitation by age which has no justification. In addition, in most of the cases, this public funding only covers partially the cost of the hearing aid (between 10% and 50% of the cost of hearing aids). However, in some other Member States, persons with a hearing disability have free access to hearing aids, with no limitation by age.
For all these reasons, FEPEDA insists on adopting national legislation for assuring the right of all persons with a hearing loss to have access to free hearing aids, including batteries and spare parts, with no discrimination by age. Hearing aids should be of high quality and adapted to the concrete needs of each person irrespectively of if it is unilateral or bilateral hearing loss.
Only then, EU and Member States will fulfil the obligations stated in the International Convention on the rights of persons with disabilities, of promoting and defending the rights of citizens with disabilities. In particular, article 26 establishes that States Parties shall promote the availability, knowledge and use of assistive devices and technologies, designed for persons with disabilities, as they relate to habilitation and rehabilitation.

FEPEDA, established in 1990, is the main platform of representation of families with deaf and hard of hearing children in Europe.